Wir speichern keinerlei Daten von  Besuchern unserer Homepage!

Hinweis

Die VFMG hat sich in der Vergangenheit dem Datenschutz verpflichtet gefühlt und wird dieses weiterhin auch bleiben. Doch, mit Wirkung vom 25. Mai 2018, ist Frist zur Umsetzung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSVGO) endgültig abgelaufen und die DSVGO nunmehr in Kraft. In ihr wurden weitreichende, überwiegend bürokratische Regelungen zum Schutz personenbezogener Daten getroffen – wobei das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) bzw. Landesdatenschutzgesetz Baden-Württemberg (LDSG-BW) natürlich weiterhin gültig bleiben. Die für die VFMG notwendigen Regelungen haben wir mittels des „Datenschutz- und Datensicherungskonzept der VFMG“ getroffen. Ich möchte Sie auf diesem Wege u.a. über Ihre Rechte als VFMG-Mitglied informieren, ohne Ihnen eine ellenlange, unverständliche und kleingedruckte Datenschutzerklärung, die eh niemand liest, zusenden zu müssen. Somit kommt die VFMG  mit diesem Text ihrer gesetzlichen Informationspflicht nach.

Welche personenbezogenen Daten speichern wir? Wir unterscheiden zwischen:

Welche Rechte hat ein VFMG-Mitglied? Jedes Vereinsmitglied hat bei Eintritt in die VFMG sein Einverständnis bekundet, dass seine Daten gespeichert werden – in früherer Zeit auf Karteikarten, welche mit fortschreitender Entwicklung der IT in ein elektronisches Verfahren überführt wurden. Ebenso hat jedes Vereinsmitglied das Recht, auf Antrag eine Mitteilung über die zu seiner Person gespeicherten Daten zu erhalten. Selbstverständlich hat jedes Vereinsmitglied auch das Recht, die Einwilligung zur Speicherung seiner Daten oder eines Teils derer jederzeit zu widerrufen.

Wer bekommt Ihre Daten zu sehen? Die Leiterin der Geschäftsstelle erhebt und verwaltet alle Ihre Daten und hat somit Vollzugriff. Ebenso haben der Präsident und der Vizepräsident vom Amts wegen Vollzugriff, wobei diese die Daten im Wesentlichen für Analysen und im Rahmen ihrer Aufsichtspflicht verwenden. Der Schatzmeister erhält natürlich Zugriff auf die Bankdaten – sofern angegeben. Ein Organisator von Sommertagungen, Sonderexkursionen o.ä. bekommt lediglich Name, Vorname, Anschrift der angemeldeten Personen, da er diese für seine Arbeit benötigt. Alle genannten Personen werden regelmäßig und aktenkundig über die geltenden Datenschutzregelungen unterrichtet.

An wen geben wir Ihre Daten weiter? Damit Sie den Aufschluss regelmäßig bekommen können, müssen Ihre postalisch relevanten Daten natürlich an die Firma, die den Versand durchführt, übermittelt werden.
Ein Weitergabe an andere natürliche oder juristische Personen ist ausdrücklich ausgeschlossen.

Thema Internet: Nachdem dort ein umfassender Datenschutz kaum möglich ist, haben wir uns entschlossen dort keinerlei Daten mehr zu speichern, zu denen Sie nicht ausdrücklich zugestimmt haben. Wir beschränken uns daher auf die Kontaktinformationen zu den Bezirksgruppen und zum Vorstand. Weitere Daten werden im Internet (Homepage, Facebook) nicht erfasst oder gespeichert, mit der Folge, dass der Interne Bereich, und die Kontaktseite zumindest vorerst gestrichen wurden. 
Wer unsere Homepage besucht bleibt also für uns anonym.

Mit herzlichem Glück-Auf
Der Vorstand